Schlagwort-Archive: Orthodoxer Karmel

Du aber folge Mir nach!

„Herr, was wird denn mit ihm? Jesus antwortete ihm: … was geht das dich an? Du aber folge Mir nach!“ (Joh 21, 21-22). Es ist keine einfache Sache, oder sie scheint uns mindestens nicht einfach, christlich zu leben. Ich meine jetzt: wirklich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Denn wir predigen nicht uns selbst?

„Wenn aber unser Evangelium doch verdeckt ist, so ist es nur bei denen verdeckt, die verloren gehen, den Ungläubigen, bei denen der Gott dieser Welt den Sinnverblendet hat, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Christliche Einheit und die monastische Freiheit

Im Laufe der Geschichte wurde das Bild des Mönches (oder besser, eines Christen, denn alle Christen haben eine und dieselbe Berufung) völlig deformiert. Denn ein Mönch ist ein absolut freier Mensch im Dienste seines Königs. Die weltliche Kirche hat ihm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,

Zeit für Katakomben?

„Wenn es also Ermahnung in Christus gibt, Zuspruch aus Liebe, eine Gemeinschaft des Geistes, herzliche Zuneigung und Erbarmen, dann macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr eines Sinnes seid, einander in Liebe verbunden, einmütig und einträchtig, dass ihr nichts aus Ehrgeiz und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Liebe und Einheit

Zu lieben bedeutet in dieselbe Richtung zu schauen. Nicht umsonst wird die Liebe als der Maßstab des Christentums gesetzt. Ausgerechnet an der Liebe werden alle Menschen der Welt die Nachfolger Christi erkennen.  „Ein neues Gebot gebe Ich euch: Liebt einander! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , ,