Schlagwort-Archive: Kloster

Christ als lebendiges Opfer

Der heilige Apostel Paulus schreibt an die Christen in Rom: „Ich ermahne euch nun, Brüder, durch die Erbarmungen Gottes, eure Leiber darzustellen als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer, was euer vernünftiger Gottesdienst ist. Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,

Auszüge aus dem Buch der hl. Maria von Paris – Teil 4 – Asketische Frömmigkeit

Die asketische Frömmigkeit Die asketische Art des religiösen Lebens finden wir nicht nur im Christentum. Asketische Frömmigkeit existierte in allen Epochen und existiert in absolut allen Religionen. Damit können wir feststellen, dass die Askese ein Ausdruck von wirklich existenziellen Fähigkeiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , ,

Christliche Einheit und die monastische Freiheit

Im Laufe der Geschichte wurde das Bild des Mönches (oder besser, eines Christen, denn alle Christen haben eine und dieselbe Berufung) völlig deformiert. Denn ein Mönch ist ein absolut freier Mensch im Dienste seines Königs. Die weltliche Kirche hat ihm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch von Pater Ignatius | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,

Christliche Berufung heute

Die Hauptaufgabe des Mönchs in unserer Zeit ist vor allem ein Zeuge Christi zu sein, derjenige, der wie Apostel Paulus schreibt: „die sehnsüchtig auf Sein Erscheinen warten“ (2 Tim 4,8). Diese eschatalogische Erwartung prägt das Leben jeden einzelnen Christen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Als Mönch in der Welt

Im Westen wurden monastisches Leben und Leben in der Welt (Laien) als zwei verschiedenen Arten des Lebens verstanden: die ersten sollten nach den evangelischen „Räten“ (consilia) leben, die anderen nach den evangelischen Geboten (precepta). Die Einheit des christlichen Lebens wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken | Verschlagwortet mit , , , , , ,