Was suchen wir in der Kirche?

Wir gehen nicht in die Kirche um besserer und Menschen zu werden – dafür brauchen wir keine Kirche. Wir gehen in die Kirche um am Mysterium des Ewigen Leben teil zu haben, um den Ewigen Logos, der Mensch geworden ist zu bezeugen, zu begegnen und mit Ihm eins zu werden. Die Kirche ist nicht dafür da, um uns beizubringen wie wir moralischer werden können, sondern um die gesamte Natur und die Art unseres Seins zu verwandeln und zu verändern.

Die Kirche ist deswegen eine Familie von Menschen, die ab jetzt miteinander verbunden sind – mit einer Bindung die viel stärker ist und alle irdischen Verwandtschaften und Beziehungen übersteigt. Deswegen kann die Kirche auch nicht „anonym“ sein. Sie ist keine Versammlung der zufälligen Menschen, die „ihren Gott“ in der Einsamkeit und verschlossenem Individualismus suchen, ohne den Namen voneinander zu kennen. Die Kirche ist die Bindung der Liebe, die an dem gemeinsamen Teilnahme am Leib und Blut Christi kulminiert und vollendet. Jede Kirche und Gemeinde ist berufen eine lebendige Miniatur des kosmischen (Gr.) Leibes Christi zu sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.