Gott will, dass wir als Seine Vertreter in der Welt leben

Wir sind gewohnt, uns an Gott um Hilfe zu wenden, wenn wir in Not sind oder bei besonderen Ereignissen unseres Lebens. Und wir erwarten, dass Gott auf jeden Anruf aus Trauer, Leid oder Furcht uns zu Hilfe kommen und uns schützen und trösten wird. Wir wiesen, dass Er das ständig tut und dass Er uns Seine tiefste Teilnahme gezeigt hat durch Seine Menschwerdung und Seinen Tod um unsertwillen.

Aber es kann in diesem Leben geschehen, dass Gott sich an Menschen um Hilfe wendet. Das ereignet sich beständig, aber oft ist es kaum wahrnehmbar oder es geht unbemerkt vorüber. Beständig wendet sich Gott an einen jeden von uns und fordert uns auf, bittet, beschwört uns, Seine lebendige Gegenwart zu sein, Seine lebende Anteilnahme an dieser Welt. Er sagt uns, dass wir, was immer wir jemand Gutes tun, in Seinem Namen tun und damit fordert Er uns auf, hier Seine Stelle einzunehmen. Metropolit Antonius (Bloom)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.