Folge Christus – es gibt nichts zu verlieren!

Wenn Jesus Christus zu uns sagt: „Verlass alles und folge Mir nach“, dann zeigt Er uns eine unendliche Güte und Gnade. Denn wir haben nichts auf dieser Erde und in diesem Leben, was uns gehört. Nicht einmal unser eigenes Leben oder unsere Tage. Alles verdanken wir unserem Gott allein, jeden Atemzug, jeden Herzschlag, jeden Gedanke und jede Bewegung – ob unserer Seele oder unseres Körpers.

Nach dem Sündenfall leben wir in der Illusion, wir seien wie Götter, wir könne über unser Leben, über die anderen Menschen, Dinge und Umstände entscheiden und sie beeinflussen. Das ist die größte Lüge und die schrecklichste Illusion, die der Teufel dem Menschen eingeredet hat und ihre Herzen und Gedanken damit verblendet. Ist es ein Wunder, dass so viele Menschen so unglücklich sind, wenn sie es immer wieder merken und erleben, dass es nicht so ist? Dass Menschen und Dinge ihnen weggenommen werden und dass sie das gar nicht verhindern können? Dann erzählen sie und beschweren sie über ihr „gebrochenes Herz“ und bleiben hartnäckig in ihrer Illusion.

Christus ist gekommen um Seine Kinder zu befreien. Wenn Er uns in Seiner Liebe sagt, „verlass alles und folge Mir nach“, dann bedeutet es nichts anderes als die Gnade der Erkenntnis, dass uns nichts gehört. Aber alles gehört uns IN CHRISTUS. In Ihm allein ist die ganze Fülle des ewigen Lebens. In Ihm allein empfangen wir ewige Gaben. In Ihm erwartet uns unvergängliche Erbe, die Er denen bereitet hat, die Ihn lieben. Aber so unbeschreiblich groß ist Seine Gnade, dass Er uns das als Verdienst anrechnet, so ob wir tatsächlich etwas verlassen hätten oder verlassen könnten.

Es gibt nichts zu verlieren, außer die Gnade Gottes und das ewige Leben! Es gibt nichts zu verlassen, außer unsere eigene Illusion und die Welt der Lüge, in der wir von unserer Geburt an gefangen sind. Es gibt nichts wovon wir uns befreien können, als aus der Macht der Sünde, die unser Leben ruiniert. Folgen wir Christus nach! Denn nur in Ihm finden wir den Weg, die Wahrheit und das Leben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.